Lernen von und mit Tieren – die Farm der Hans-Wendt-Stiftung

Das „Haus der Familie Horn-Lehe“ des Amtes für Soziale Dienste ist seit 1995 Mieterin von Gruppen- und Büroräumen auf dem Stiftungsgelände, heute im „Blauen Haus“. Es kooperiert mit den Kolleg*innen der Kinder- und Jugendfarm und dem Kinderhaus vor Ort.

11. Juni 1995-28.02.2011  

  • Die Kinder- und Jugendfarm bezieht Gebäude und Gelände, im „Blauen Haus“.
  • Ein Freundeskreis entsteht mit ehrenamtlichem Engagement.

1. September 2003

Eröffnung des Gästehauses der Kinder- und Jugendfarm in Borgfeld im „Grünen Haus“

 2007/2008:

  • „Haus und Hof“ Kooperation mit der Allgemeinen Berufsbildenden Schule mit zwei Berufsschulklassen in Landschaftsbau und Hauswirtschaft
  • Kooperation mit dem Förderwerk Bremen

ab 2010                             Kinderfreizeiten in den Schulferien

ab 2016                             Pferdegruppen für Kinder

ab 2017                              „Naturkinder“ für Grundschulkinder

ab 2017                             Heilpädagogisches Reiten als Leistungsangebot auf der Farm